In Desktop Ansicht wechseln

Einführung

 

SPS System 100V

Das System 100V ist eine zu S7-300® von SIEMENS kompatible Steuerung. Die SPS kann mit WinSPS-S7 oder mit der original SIEMENS STEP®7-Software programmiert werden.

Es kann ein MPI-Interface oder eine einfache Punkt-zu-Punkt-Verbindung (Green-Cable) verwendet werden.

Beim Kauf von Erweiterungsbaugruppen sind die Busverbinder enthalten.

Allgemeine Beschreibung

Das System 100V - Micro SPS 11x ist eine kompakte Kleinsteuerung programmierbar mit WinSPS-S7 oder STEP®7 von SIEMENS.
Die Baugruppe besteht aus einer CPU, befehlskompatibel zur S7-300® (außer CPU 318) von SIEMENS und integrierten digitalen Ein- und Ausgängen.
4 DI sind parametrierbar als schnelle Zähler oder Alarm-Eingänge. 2 DO sind parametrierbar als Impulsausgänge. 
Von den digitalen Output sind 4 als Input parametrierbar. Außerdem stehen 2 Potis zur Verfügung.
Die Baugruppe wird direkt auf eine 35 mm-Normprofilschiene montiert.

Aufgrund der äußerst kompakten Bauform (152/76/35 mm B/H/T) und des besonderen Preis-/Leistungsverhältnisses, eignet sich das System 100 - Micro SPS zum Einsatz innerhalb von Applikationen mit einer geringen Anzahl von E/A-Punkten, bei denen bisher auf den Einsatz einer SPS verzichtet wurde.

  • CPU befehlskompatibel zur S7-300® von Siemens
  • Tolles Feature:
    Mit Systemfunktionen (SFCs) können Anwender Daten auf der Speicherkarte (MMC) ablegen. Diese Daten können mit einem Standard-MMC-Lesegerät ausgelesen und auf dem PC weiterverarbeitet werden.
  • MPI-Schnittstelle für PG und OP
  • Alle CPUs sind mit einer Echtzeituhr ausgestattet
  • RAM + Flash-Speicher on board
  • Externes Speichermedium zur Datensicherung (MMC)
  • CPU mit integrierten digitalen Ein-/Ausgängen
  • Zusätzlich AlarmIn, Zähler, Impuls out, Potentiometer
  • Erweiterbar bis max. 160 E/A
  • Platzersparnis durch äußerst kompakte Bauform
  • Optimales Preis-/Leistungsverhältnis
  • Zeitsparender, sicherer Anschluss über Frontstecker mit Federzugklemmen 
  • Anstatt einer teuren MPI-Interface-Leitung kann das deutlich günstigere "Green-Cable" verwendet werden