WinPLC-Analyzer kostenlos

SPS-Analyzer kostenlos

Haben Sie es gewusst? Wenn Sie die Software-SPS von WinSPS-S7, SPS-VISU, WinPLC-Engine verwenden, können Sie die Demoversion von WinPLC-Analyzer ohne Einschränkungen verwenden, um Signale aufzuzeichnen.

Selbst mit Grafcet-Studio ist das möglich.

Ein Signaldiagramm ist nützlich, um Vorgänge besser zu verstehen oder um einen Fehler besser lokalisieren zu können.

Dieser Beitrag beschreibt wie es funktioniert. Und das Beste ist: es ist absolut kostenlos.

Aufzeichnungsquelle ist "S7-Simulator"

Im WinPLC-Analyzer gibt es die Verbindungsart "S7-Simulator". Damit ist die Software-SPS von MHJ-Software gemeint, die in folgenden Produkten verwendet wird:

  • WinSPS-S7
  • SPS-VISU
  • WinPLC-Engine
  • Grafcet-Studio (es wird hier nur das Prozess-Abbild verwendet)

Wird also eine neue Verbindung im WinPLC-Analyzer mit diesem Typ angelegt, können die Signale (digital oder analog) der S7-Software-SPS aufgezeichnet werden.

Nur 4 Schritte zum Ziel

Schritt 1: WinPLC-Analyzer herunterladen und starten

Besuchen Sie den Downloadbereich und laden Sie sich die Demo von WinPLC-Analyzer herunter. 

Nach dem Download der ZIP-Datei packen Sie diese aus (Doppelklick) und starten Sie die Installation.

Nach Fertigstellung befindet sich ein Start-Icon auf Ihrem Desktop. Mit einem Doppelklick starten Sie die Software. 

 

Schritt 2: Neue Verbindung mit "S7-Simulator" anlegen

Öffnen Sie den "Verbindungen" Dialog mit Menüpunkt Verbindungen->Verbindungen verwalten

Hier sollte die Verbindung "S7-Simulator" bereits vorhanden sein. Ist dies nicht der Fall, können Sie eine neue Verbindung mit dem Verbindungsweg "S7-Simulator" mit dem Button "Neu" erstellen. Schließen Sie den Dialog wieder.

 

Schritt 3: Neues Projekt für die Aufzeichnung erzeugen

Wählen Sie Datei->Projekt öffnen,erzeugen und drücken Sie im Öffnen-Dialog den Button "Neues Projekt".

Geben Sie eine Projektbezeichnung ein und bestätigen Sie den Dialog.

Jetzt muss ein neues Signalfenster erstellt werden. Wählen Sie Datei->Neues Signalfenster und geben Sie eine Bezeichnung ein. Bild:

Nun müssen wir festlegen, welche Signale (digital, analog, Eingang, Ausgang) aufgezeichnet werden sollen.

Klicken Sie auf das Icon "Neues Signal". Im Bild sehen Sie mehrere Stellen, mit denen neue Signale eingefügt werden können:

Beispielhaft fügen wir nun ein:

  • 4 digitale Eingänge: E0.0-E0.7
  • 4 digitale Ausgänge: A0.0 - A0.7
  • 1 Merkerwort
  • 1 Datenwort

Dazu muss 4x der Dialog "Neues Signal erstellen" aufgerufen werden. Das nachfolgende Bild zeigt den Inhalt der Dialoge an.

Achten Sie darauf, dass immer der Verbindungsweg "S7-Simulator (S7-Simulator)" ausgewählt ist.

Nach dem Hinzufügen sieht die Oberfläche so aus:

 

Schritt 4: Aufzeichnung starten (abtastgenaue Aufzeichnung)

Wir haben nun alles für die Aufzeichnung vorbereitet. Drücken Sie nun das Icon "Aufzeichnung starten"; daraufhin erscheint der Aufzeichnungsdialog:

Als Aufzeichnungsart muss "Abtastgenau" ausgewählt sein. Nun kann die Aufzeichnung über den Button "Aufnahme starten" gestartet werden.

Zu diesem Zeitpunkt sollte eines der obigen Programme mit einem SPS-Programm aktiv sein. Sonst erhalten Sie eine "Null-Linie" was ja nicht so spannend ist. 

Die Aufzeichnung kann über das gleiche Icon wieder gestoppt werden.

Ich hoffe, dieser Tipp ist für Sie relevant. Falls Sie Fragen haben, können Sie diese hier weiter unten stellen (Kommentar schreiben).

mfg. Matthias Habermann

 

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.